Backschule: Krapfen, Striezel & Co: bäuerliche Brauchtumsbäckerei

Sofort lieferbar
165,00 €

Samstag, 3.9., 9.00 bis 12.00 und 13.30 bis 16.30 Uhr

Ob zur Sonnenwende, für den Kirtag oder auch zu allerlei kirchlichen Festen und Feiertagen: Striezel, Krapfen und feines Gebäck haben eine lange Tradition in Brauchtum und regionaler Genusskultur. Wir wollen in diesem Workshop einen Beitrag dazu leisten, vielleicht schon ein bisschen in Vergessenheit geratene Rezepte und Fertigkeiten zu beleben. Auf dass sie daheim am Sonntagstisch (wieder) Einzug halten :-)!

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Maximal zwölf Teilnehmer pro Kurs - freuen Sie sich auf das familiäre Ambiente.

Gemeinsam mit Elisabeth Ruckser, Servus-Autorin, Genussethik-Expertin und Leiterin der Servus-Akademie und der Waldviertler Seminarbäuerin Marion Kuben werden an diesem Tag Germ-, Topfen- sowie Erdäpfel-Teige gemischt, geformt und nach Lust und Laune gebacken.

Darf’s vielleicht ein Sonnwendkrapfen oder Schneeball sein? Oder lieber ein schöner Sechsstrang-Zopf, der heute vielerorts noch zu Allerheiligen als „Godnstriezl“ verschenkt wird? Wir hätten auch noch klassische Bauern-Topfengolatschen oder die wunderbaren Mohnzelten - eine typische Spezialität des Waldviertels im Programm; und vielleicht auch noch die eine oder andere Überraschung, die die beiden Back-Profis zusätzlich mitbringen – Das Motto für den Tag lautet jedenfalls: Es darf nach Herzenslust gewalkt, gefüllt und gebacken werden! 

Elisabeth Ruckser gründete 2016 die ERSTE WALDVIERTLER BIO-BACKSCHULE, die heute in Drosendorf daheim ist. In Workshops, Texten oder TV-Auftritten setzt sich Elisabeth seit Jahren intensiv mit dem wunderbaren Thema Brot und Gebäck vom Acker bis zum Körberl auseinander. Privat bäckt sie am liebsten im Holzofen ihrer Waldviertler Zweitheimat für ihre Familie.

Kurs-Daten: Samstag, 3.9., 9.00 bis 12.00 und 13.30 bis 16.30 Uhr

Im Preis inbegriffen sind die Kursunterlagen, Materialien, eine stärkende Vormittagsjause sowie der Nachmittagskaffee. Die selbst hergestellten Produkte können im Anschluss selbstverständlich mitgenommen werden – sofern wir’s nicht gleich aufessen :)

Preis pro Tag: € 165,–

Corona-Maßnahmen: Es gelten die jeweils zu dem Zeitpunkt aktuellen Bestimmungen. 

Über die Jause hinausgehende Verpflegung sowie Übernachtung sind nicht im Preis inbegriffen.

Für gute Wirtshausküche zu Mittag reservieren wir Plätze im benachbarten Gasthof „Zum goldenen Lamm“. Aber natürlich können Sie in der Mittagspause auch die Umgebung kulinarisch erkunden.
Fotocredit: Eisenhut & Mayer

Für organisatorische Rückfragen senden sie bitte ein Mail an: elisabeth@ruckser.net

Mehr Informationen
Ausgabename SVAK22BS2
Erscheinungsdatum 03.09.2022
Meldetext Lieferung in 2 bis 4 Werktagen